Gleich zwei Bühnen warten mit Programm

weihnachtsmarkt Sandmann, Nikolaus und Eiskönigin

Wo und von wann bis wann findet der Weihnachtsmarkt in diesem Jahr statt?

In Burgstädt heißt der Weihnachtsmarkt Stadtadvent und wird in diesem Jahr vom 13. bis 15. Dezember zwischen Markt, Herrenstraße und Brühl veranstaltet. Wer äußert sich zum Markt: Laura Scheibe, Vorsitzende Gewerbe- und Handelsvereines Burgstädt, dessen Mitglieder den Stadtadvent veranstalten.

Was ist das Besondere am Weihnachtsmarkt, wie versetzt der Markt die Besucher in Weihnachtsstimmung?

Liebevoll geschmückte Gassen, süßer Weihnachtsduft und Spiel und Spaß für Groß und Klein. Wir alle können es vor Vorfreude schon kaum erwarten, dass vom 13. bis 15. Dezember der Stadtadvent in Burgstädt wieder stattfindet. Das Besondere am Weihnachtsmarkt in Burgstädt ist, dass wir gleich zwei Bühnen mit spannenden und vielfältigem Programm zu bieten haben. Künstler und Musiker versetzen die Augen unzähliger Besucher ins Staunen.

Was zählt schon zu den Traditionen des Weihnachtsmarktes?

Das Pyramidenanschieben am 30. November im Museumsvorgarten läutet die Adventszeit in Burgstädt besinnlich ein. Ein Treffpunkt bei dem man mit einen leckeren Heißgetränk und süßen Gebäck von der Bäckerei Rödel, die detailverliebten Schnitzfiguren der Männelbauer beobachten kann, wie sie den "ersten Dreh" erhalten. Zur Tradition des Stadtadvents zählt das Anschneiden des Riesenstollens durch Bürgermeister Lars Naumann und Cornelia Scheibe Vorsitzende Gewerbe- und Handelsvereines Burgstädts. Der Stollen wird von den Bäckereien Königsdörfer und Rödel gesponsert. Die Einnahmen durch den Verkauf gehen an die Kinderarche Sachsen. Eine weitere Tradition sind auch die im Advent stattfindenden Märchenlesungen in der Burgstädter Innenstadt, genannt Burgstädter Adventskalender. Jeden Tag wird in einem anderen Geschäft ein Märchen enthüllt und vorgelesen und somit die Wartezeit aufs große Fest märchenhaft verkürzt.

Ist dieses Jahr etwas Neues geplant?

Es gibt eine fantastische Neuheit. Nachdem das Team vom Stadtadvent letztes Jahr schon um eine Eisbahn gerungen hat, konnte dieses Jahr der Wunsch endlich in Erfüllung gehen. Dies ist durch eine gute Zusammenarbeit mit der Stadt Burgstädt möglich geworden, aber auch durch die große Spendenbereitschaft unserer Sponsoren. Wir sind schon voller Vorfreude und können es kaum erwarten, die Eisbahn am 13. Dezember, ab 17 Uhr mit einer spektakulären Eröffnungsfeier gebürtig einzuweihen. Die Eisbahn wird dann bis zum 29. Dezember auf dem Markt stehen bleiben. Für kulinarische Genüsse sorgt die ABS Burgstädt, welche die Eisbahn in dieser Zeit betreuen wird. Also nehmen Sie Ihre Liebsten und drehen Sie bei weihnachtlichen Ambiente und Musik ein paar Runden auf der Eisbahn. Eine weitere Neuheit dieses Jahr ist auch die Aktion "Bring your own cup". Die Besucher des Marktes haben die Möglichkeit Ihre eigenen Tassen befüllen zu lassen. Wir wollen somit den Verbrauch der umweltschädlichen Thermobecher eindämmen.

Wie viele Händler und Schausteller wirken diesmal mit? 


Die Anzahl der Händler und Schausteller ist wie die Jahre zuvor konstant. Wir haben eine individuell ausgewählte Sortimentsbreite. Jeder Besucher kann seinen Weihnachtsmarktrundgang individuell nach seinen Bedürfnissen gestalten. Sei es die musikalische und märchenhafte Vorstellung auf einer der Bühnen für die Kinder, ein Feierabendglühwein mit Freunden oder ein Shopping Bummel durch die Stände und Burgstädter Geschäfte für Weihnachtsgeschenkinspirationen. Beim Burgstädter Stadtadvent kommt jeder auf seine Kosten.

Was sollte man unbedingt auf dem Markt probieren, und was sollte man nicht verpassen?

Jeder sollte dieses Jahr unbedingt mindestens einmal auf der Eisbahn gewesen sein! Schlittschuhe gibt es zum Verleih… Wie jedes Jahr lädt auch der Alpenexpress zu einer kostenlosen Rundfahrt über den Stadtadvent ein.

Und: Schaut eigentlich auch der Weihnachtsmann einmal vorbei?

In Burgstädt geben sich der Sandmann, der Nikolaus und die Eiskönigin mit ihren zwei kleinen Schneeflöckchen die Hand. Am Samstag und Sonntag können Kinder im Alter von fünf bis acht Jahren als Schneeflöckchen verkleidet mit der Eiskönigin einen tollen Nachmittag verbringen. Am Samstagnachmittag teilt der Nikolaus liebevoll zusammengestellte Geschenke von Burgstädter Gewerbetreibenden an Kinder aus. Am Sonntagnachmittag erscheint der Sandmann, öffnet das 15.Türchen vom Burgstädter Adventskalender, und die Märchenstunde beginnt.

Hier kommt ihr zur Übersicht aller Weihnachtsmärkte in der Region.