Glühendes Eisen, flinke Hämmer

Schauschmieden Freibergsdorfer Hammer lädt ein

Es ist schon eine richtige Tradition geworden, dass der Freibergsdorfer Hammerverein zur Besichtigung mit Schauschmieden am 2. Weihnachtsfeiertag in das technische Denkmal am Hammerweg 4 einlädt. So mancher geht jedes Jahr dahin und freut sich schon jetzt darauf. Auch in diesem Jahr öffnet die über 400 Jahre alte Schmiede wieder ihre Türen. Am Samstag, den 26. Dezember, sind in der Zeit von 14 bis 17 Uhr alle Freunde und Interessierten herzlich willkommen. Bei Führungen kann die beeindruckende Technik bewundert werden, so etwa die Bewässerungsanlage, die großen Wasserräder und selbstverständlich die kraftvollen Hämmer, die laut klingend ihr Werk verrichten.

Und natürlich zeigen die Mitglieder des Vereins auch, wie gut sie die alte Kunst des Schmiedens zu beherrschen verstehen. Das Schauschmieden ist einer der Höhepunkte. Glühendes Eisen wird mit flinken Schlägen geformt. Mit viel Liebe zum Detail wurde in den Jahren 1979 bis 1989 das Hammerwerk restauriert. Dass es heute noch immer zu besichtigen und zu erleben ist, verdankt man dem Verein, der sich hingebungsvoll um alles kümmert. Wer am 2. Feiertag keine Zeit hat, das Hammerwerk zu besuchen, der hat am Neujahrstag noch einmal Gelegenheit. Auch da wird von 14 bis 17 Uhr der Hammer geschwungen und ein guter Start für 2016 geschmiedet.