• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Größter Rutschenturm Deutschlands wird eingeweiht

Freizeit Nervenkitzel im Sonnenlandpark

Lichtenau. 

Lichtenau. Ein 25 Meter hoher Rutschenturm sorgt ab Samstag für ein besonderes Freizeitvergnügen im Lichtenauer Sonnenlandpark. Inhaber Karl Bernhard Schleith sagte am Freitag: "Ich bedanke mich für die große Unterstützung bei der Umsetzung dieses Projektes bei der Baufirma, den Behörden und Bürgermeister".

Der aktuell größte Rutschenturm wurde von der Firma Atlantics aus Döbeln in vier Monaten gefertigt und acht Wochen Aufbauzeit errichtet. Die Plattformen für jeweils zwei Rutschen sind im Raster von fünf Metern angebracht.

Attraktion ist die Freifallrutsche von 20 Metern Höhe und einer Länge von 60 Metern gefolgt von der Wellenrutsche und einer Kastenrutsche. Am Samstag findet zur offiziellen Einweihung ab 12 Uhr ein Rutschwettbewerb für die Parkbesucher statt. Jetzt sind sechs verschiedene Rutschen im Betrieb, im Herbst folgt eine 25 Meter hohe Spiralrutsche und zwei weitere. Gerutscht wird mit Matten.

Am Samstag wird zur offiziellen Eröffnung ein Wettbewerb veranstaltet. Es werden die schnellsten Rutscher gesucht. Start ist 12 Uhr und es geht um Schnelligkeit und um gute Kurvenlange, schließlich müssen die Teilnehmer die Treppe im Turm hinauf und auf der Matte auf der Rutsche wieder herunter sausen.

Gesucht werden die schnellsten Rutscher für Kinder bis 11 Jahre, Junioren/Erwachsene ab 11 Jahre sowie Familien. Beim Familienwettbewerb startet ein Team mit 3 Personen, darunter mindestens ein Erwachsne und mind.ein Kind. Die Sieger dürfen sich auf Freikarten oder Überraschungen aus dem Sonnenlandpark-Shop freuen. Der Park öffnet 10 Uhr die Wettbewerben starten 12 Uhr.



Prospekte