• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Grippe-Zeit: Wie kann ich mich am besten schützen?

Tipp Vier schnelle Tipps zur Vorbeugung

Wir kennen es alle: Mit dem Einzug des Herbstes und dem Beginn des Winters steigt die Zahl der niesenden und hustenden Leute um uns herum. Kurz gesagt: Die Grippewelle steht wieder kurz bevor. Deshalb haben wir für euch drei kurze Tipps zusammengestellt, mit denen man sein Immunsystem stärken oder den Krankheitserregern aus dem Weg gehen kann.

Die vier wichtigsten Tipps

1. Frische Luft

Die verbleibenden Sonnentage im Goldenen Oktober solltet ihr für den Aufenthalt an der frischen Luft nutzen. Es empfiehlt sich, mindestens einmal am Tag frische Luft zu schnappen. Und wenn ihr dann drinnen seid, solltet ihr das Lüften nicht vergessen. Drei bis vier Mal am Tag sollte für wenige Minuten die frische Luft in die Zimmer gelassen werden.

2. Gesunde Ernährung

Besonders in den Zeiten von Vitamin D-Mangel solltet ihr euch ausgewogen und gesund ernähren - und besonders vitaminreich! Außerdem ist eine ausgewogene Flüssigkeitsbilanz wichtig. Also schön viel trinken! Positiver Nebeneffekt: Aufgrund von viel Flüssigkeit bleiben auch die Nasenschleimhäute feucht. Dadurch seid ihr besser vor den Viren geschützt.

3. Hygieneregeln beachten

Für viele sind diese Regeln selbstverständlich, aber hier noch einmal in Kürze: Regelmäßig Händewaschen, niemanden Anhusten oder Anniesen beziehungsweise solchen Personen nicht zu nahe komme. Wenn ihr dann doch mal niesen müsst, tut dies am besten in die Armbeuge und nicht in die Hand.

4. Immunsystem ankurbeln

Durch regelmäßige Saunagänge kann euer Immunsystem gestärkt werden. Diejenigen, die dem Dampfbad nicht so viel abgewinnen können, sollten es vielleicht mit heiß-kalt Duschen probieren, am besten nach dem Außerdauersport, bei dem man geschwitzt hat.

Was tun, wenn ich dann krank bin?

Natürlich kann auch eine Impfung gegen die Influenza Viren helfen. Allerdings gehen Meinungen hierzu weit auseinander: Die einen impfen sich jedes Jahr und schwören darauf, andere haben noch nie die Nadel gesehen und sind kerngesund. Das muss also jeder für sich selbst entscheiden. Wichtig ist hier nur: Wer sich impfen lassen will, sollte dies am besten jetzt tun, bevor die Krankheitserreger vermehrt auftreten. Außerdem solltet ihr dabei nicht krank beziehungsweise erkältet sein!

Wer dann einmal erkrankt ist, sollte sich natürlich an die ärztliche Verordnung halten. Darüber hinaus ist falscher Ehrgeiz am Arbeitsplatz unangebracht - geht lieber nach Hause und kuriert euch aus, wenn es ech schlecht geht, statt die Kollegen anzustecken.



Prospekte