• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Westsachsen

Große Nachfrage nach Impfterminen in Leubsdorf

pandemie DRK Impfbus verzeichnet große Erfolge

Leubsdorf. 

Leubsdorf. Der Impfbus des Deutschen Roten Kreuzes hat am 22. April 2021 vor dem medizinisch - kulturellen Zentrum "Lindenhof" in Leubsdorf Station gemacht. Dabei waren alle 132 möglichen Termine ausgebucht. Am 24. April rollt das Mobil erneut an, wobei auch für diesen Tag die Nachfrage sehr hoch ist. "Es war am Donnerstag alles äußerst gut organisiert, es gab keine großen Wartezeiten. Die zu impfenden Personen kamen auch gut vorbereitet zu uns, indem sie alle erforderlichen Unterlagen mithatten", sagte der verantwortliche Impfarzt Dr. Mike Körner, der sonst als Hals-Nasen-Ohren-Spezialist am Helios- Klinikum Aue arbeitet. Wichtig sei aus seiner Sicht die Aufklärungsarbeit gewesen. "Wir haben den Leuten erklärt, dass es nach der Impfungen durchaus zu einer kurzen Reaktion des Körpers kommen kann. Dies ist allerdings normal und nicht bedenklich", versicherte der Arzt.

Reibungsloser Verlauf

Anette Rüger hatte den Bus aus Hainichen nach Leubsdorf gelenkt, begrüßte die ankommenden Personen und erledigte mit ihnen die notwendigen Anmeldeformalitäten. "In Leubsdorf ist bisher alles reibungslos verlaufen, die Organisation ist perfekt", hatte sie am Donnerstag nur lobende Worte übrig. Leubsdorfs Bürgermeister Dirk Fröhlich (CDU) und die CDU- Landtagsabgeordnete Susan Leithoff aus Schönerstadt nutzen die Möglichkeit, um sich über die Abläufe im Impfbus zu informieren. "Ich freue mich natürlich sehr über die große Resonanz. Damit die Geimpften nach dem Erhalt ihrer Spritze noch etwas ausruhen können, haben wir den großen Saal des Lindenhofes geöffnet", erklärt Fröhlich.

Macht Bus auch in Flöha und Oederan Station ?

Für Susan Leithoff war es der erste Besuch während eines Impfbuseinsatzes. Dr. Mike Körner nahm sich Zeit, um die Landtagsabgeordnete über das Prozedere zu informieren. "Im Gegensatz zu den Impfzentren geht es hier zwar etwas enger zu, aber es funktioniert gut", sagte der Mediziner. Eine Leubsdorfer Einwohnerin bestätigte dies. "Für alle, die nicht mobil sind, ist der Einsatz des Impfbusses eine sehr gute Sache. Ich habe die Aktion sehr positiv aufgenommen", sagte die Seniorin. Wie Susan Leithoff mitteilte, führe sie derzeit mit der sächsischen Staatsministerin Petra Köpping Gespräche, damit der Impfbus in absehbarere Zeit auch noch Flöha und Oederan ansteuert.



Prospekte