• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Gute Betreuung und gesunde Ernährung

Besuch Politikerinnen zu Gast bei Kindern in Freiberg

Hilbersdorf/Freiberg. 

Hilbersdorf/Freiberg. Wenn man zu Gast ist, bringt man gern ein kleines Geschenk mit. Die Linken-Landtagsabgeordnete Jana Pinka machte auf ihrer diesjährigen Sommertour durch die Region unter anderem Station in der Kindertagesstätte "Kunterbunt" und den Hort der Grundschule in Hilbersdorf. Begleitet wurde sie dabei von ihrer Fraktionskollegin Marion Junge, Sprecherin für Kindertageseinrichtungen.

Sie brachten den kleinen Bewohnern gesundes Obst mit. Und damit das nicht ganz ohne Spaß gegessen wird, hatte Fraktionsmitarbeiter Mirko Scheffler noch zwei Apfelschäler dabei, mit denen man lustige Girlanden schneiden konnte, die hinterher mit viel Freude gefuttert wurden. Petra Straube, Geschäftsführerin des Kinderschutzbundes, der Träger der beiden Einrichtungen ist, und Kita-Leiterin Sylke Kaden führten die Gäste durch Hort und Kindertagesstätte.

Probleme werden diskutiert

14 Erzieherinnen betreuen insgesamt 151 Kinder. Sowohl hier als auch beim anschließenden Gespräch im neuen Sozialen Zentrum des Kinderschutzbundes an der Freiberger Kurt-Handwerk-Straße kamen Probleme zur Sprache. "Im Hort mit Gruppen von oft weit über 25 Schülern werden sowohl Inklusionskinder mit geistigen und körperlichen Handicaps, als auch etwa 30 Prozent Kinder mit Migrationshintergrund betreut", nennt Jana Pinka nur ein Beispiel.

Sprachdefizite als auch die problematische Zusammenarbeit mit den Eltern machen es den Erzieherinnen sehr schwer, von denen keine eine Vollzeitstelle hat. Hier wird eine Gleichstellung mit den Kolleginnen aus den Kitas gefordert.



Prospekte