• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Westsachsen

Ägyptisches Flair mitten in Mittweida

Veranstaltung Die Hochschulbühne gibt ihr neues Theaterstück bekannt

Mittweida. 

Mittweida. Auf dem Marktplatz wird am 4. Juli ab 16 Uhr ein Ägyptisches Fest "Folge dem Ruf des Pharaonen" der Hochschulbühne am Schwanenteich veranstaltet. Dies wird gleichzeitig von den Studierenden der Hochschule Mittweida zum Anlass genommen, ihr neues Theaterstück bekannt zu geben. "Damit die Neugier auf das neue Theaterstück geweckt wird, haben die Studenten ein Programm zusammengestellt, dass thematisch zum Stück passt", erklärt Anne Baum, Producerin der Hochschulbühne Mittweida. So werden beispielsweise eine Bauchtanzgruppe sowie ein Feuerkünstler die Besucher unterhalten.

Darüber hinaus lädt eine Lounge zum Entspannen ein. Um das ägyptische Flair ganz nach Mittweida zu bringen, gibt es Köstlichkeiten, die an das Land erinnern. Für kleine Gäste ist auch mit Kinderschminken und Eselreiten gesorgt. Anne Baum sieht der Veranstaltung erwartungsvoll entgegen. "Es gab einige Herausforderungen, aber wir haben das Beste raus geholt. Ich hoffe jetzt, dass an dem Tag alles glatt läuft und das Fest gut angenommen wird", so die Producerin.

Bunt, berauschend und gefühlvoll am Schwanenteich

Eine kleine Ungewissheit bleibt, da das Fest mitten in der Woche stattfindet. Anne Baum hofft jedoch, dass sich Interessierte davon nicht abschrecken lassen und trotzdem zum Fest kommen. Ein Highlight beim ägyptischen Fest ist die Enthüllung des neuen Stücks der Hochschulbühne am Schwanenteich. Was die Zuschauer in diesem Jahr erwartet, hat die Producerin schon einmal vorab zusammengefasst: "Das neue Stück ist etwas ganz anderes als die Stücke in den letzten zwei Jahren. Es wird bunt, es wird berauschend und es wird auch gefühlvoll. Eins wird es aber auf jeden Fall, die Zuschauer fesseln".

Jedes Jahr treffen Studenten aus allen Fakultäten der Hochschule Mittweida zusammen, um gemeinsam ein Stück auf die Beine zu stellen. Sie arbeiten in der Regie, üben Szenen im Schauspiel, jammen in der Band und bauen wochenlang riesige Bühnenbilder. Oft bleibt nur ein halbes Jahr, um eine perfekte Vorstellung zu liefern. Ihr Anliegen ist, die Zuschauer für ein paar Stunden in eine andere Welt zu entführen. Fame war das erste inszenierte Musical, mit sechs komplett ausverkauften Vorstellungen im Dezember 2016 und Januar 2017. Letztes Jahr wurde den Spuren des Grafen Draculas gefolgt und 2018 ist bis zum 4. Juli noch ein Geheimnis.



Prospekte