Hagel bei Freiberg: Heftigstes Unwetter seit Jahren

Unwetter Gewitter in der Nähe von Großschirma

Foto: Bernd März

Großschirma. Schwere Unwetter beenden vorübergehend den Sommer in Sachsen. Besonders heftig wütete das Unwetter um Großschirma.

Fünf Zentimeter Hagelschlag und Orkanböen zerstörten viele Pflanzen und Gärten. Die Straße wurde weiß wie im Winter. Der Verkehr kam zum Erliegen und die Autofahrer rund um den Ort müssen mit Dellen im PKW-Blech rechnen.

Es ist das heftigste Hagelunwetter seit Jahren in Sachsen. In den Gärten von Großschirma blieb der Hagel zahlreiche Stunden liegen. Bis zu 30 Zentimeter hoch soll der Hagel an manchen Stellen gelegen haben. Der Strom ist in Großschirma ebenfalls ausgefallen. Straßen wurden bis zu 40 Zentimeter überflutet. Anwohner berichten geschockt über die Unwetter.

An den Unwettern war eine sogenannte Superzelle schuld. Sie ist die gefährlichste Gewitterart und bringt neben großen und vielen Hagel auch Tornados mit sich.