• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Hainichen feiert Gottesdienst der besonderen Art

Kirche Nach langer Pause ein gebührender Start

Hainichen. 

Hainichen. Am Sonntag feierte die Kirchgemeinde einen musikalischen Gottesdienst. Dieser besondere Gottesdienst stand unter dem Motto "Gemeinschaft". In ihrer Predigt ließ Pfarrerin Diemut Scherzer noch einmal die letzten besonderen Monate die jeder Gast ganz unterschiedlich erlebte, Revue passieren.

 

Als musikalische Gäste waren Peter Kreißl und Thomas Rups Unger zu Gast

Peter Kreißl, auch 'Hutzenpeter' genannt,spielt sonst in der Gruppe "De Hutzenbossen", Thomas 'Rups' Unger in der Trinitatiskirche. Beide Musiker standen schon mehrfach gemeinsam auf einer Bühne. Als Volksmusiker zu urigen Festen und bei einem Benefizkonzert. Für 'Rups' war es ein Auftritt wie so viele in den letzten Jahren denn er macht ja schon seit einigen Jahren christliche Musik in verschiedensten Stilrichtungen und tritt in Kirchen auf. Peter Kreißl kennt Kirchenkonzerte von seinem Posaunenchor, dem er noch angehört und auch mit den "De Hutzenbossen" mit Andreas Tiede war er schon in Kirchen musikalisch unterwegs.

Ein besonderes Konzert nach langer Zeit

Und doch war es hier in Hainichen ein besonderes Konzert. "Nach so langer Zeit wieder vor großem Publikum zu spielen war schon etwas Besonderes, obwohl die Besucherzahl ja eingeschränkt war" sagte Thomas 'Rups' Unger. Die positive Energie der Kirchenbesucher sprang auf die Musiker über und lies den 'Hutzenpeter' und 'Rups' in Höchstform auflaufen. Es gab gefühlvollen Balladen, kernige heimatliche Musik aus dem Erzgebirge und auch Rock'n' Roll war zu hören. Peter Kreißl sagte nach dem Konzert " Ich war schon etwas aufgeregt aber die Aufregung legte sich schnell und es war für mich ein großes Erlebnis mit 'Rups' hier in der schönen Kirche aufzutreten und diesen Gottesdienst musikalisch zu bereichern.



Prospekte