• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Sachsen

Hainichen: Mann versuchte, Drogen im Laubhaufen zu verstecken

blaulicht Wohnung von 28-jährigem durchsucht

Hainichen. 

Hainichen. Am gestrigen Mittwoch beobachteten Beamte der Bundespolizeiinspektion Chemnitz im Rahmen ihrer Streifentätigkeit gegen 15.25 Uhr am Bahnhof Hainichen eine männliche Person, die sich auffällig verhielt und etwas unter einem Laubhaufen versteckte. Ein Nachschauen ergab eine größere Tüte mit mehreren Cliptütchen Marihuana. Die Beamten kontrollierten den Mann. Bei der Durchsuchung des 28-jährigen fanden die Beamten weiterhin geringe Mengen Crystal.

Größere Menge Bargeld in der Wohnung deponiert

Er wurde vorläufig festgenommen und zur weiteren Bearbeitung an die Landespolizei übergeben. Auf richterlichen Beschluss wurde noch am selben Tag die Wohnung des 28-Jährigen durchsucht. Dort stellten die Beamten der Landes- und Bundespolizei eine größere Menge Bargeld (zirka 2000 Euro) und weitere geringe Mengen Betäubungsmittel fest.

Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Die Betäubungsmittel und das Bargeld wurden sichergestellt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann entlassen.



Prospekte