Hainichener Schützen küren das schönste Haus

Jubiläum Schützengilde feierte in Hainchen 300-jähriges Bestehen

hainichener-schuetzen-kueren-das-schoenste-haus
Hainichens Bürgermeister Dieter Greysinger beim Anbringen von Fahnenbändern bei den Schützenvereinen. Foto: Uwe Schönberner

Hainichen. Ganz im Zeichen des 300. Geburtstages der Privilegierten Schützengilde zu Hainichen 1717 stand am Wochenende das diesjährige Parkfest mit Jubiläumsschützenfest. Auch das Stadtzentrum war mit in die Festivitäten eingebunden. So wurden hier beispielsweise der Schützenappell und die Übergabe der Fahnenbänder sowie der Start des Schützenumzuges durchgeführt.

Neben den Hainichener Schützen waren auch 16 befreundete Schützenvereine dabei, beispielsweise aus Burgstädt, Geringswalde, Hartha, Schönerstadt, Seifersbach und natürlich aus der Partnerstadt Dorsten (Nordrhein-Westfalen). Als das am schönsten geschmückte Gebäude wurde der Schulhort Albertina an der Gellertstraße geehrt.

Durch das abwechslungsreiche, bunte Programm des Hainichener Parkfestes und Aktivitäten der Schützen war es ein rundum gelungenes Wochenende.