Handarbeit, Sport und Informationen

Aussteller Messe-Veranstalter wollen mit Angeboten "so bunt wie das Leben" punkten

Auf der "Freizeitmesse 50 plus" präsentieren sich den Besuchern auch zahlreiche regionale Vereine. An den einzelnen Ständen oder auch beim Bühnenprogramm erhalten die Messebesucher Einblicke in die vielfältige Vereinsarbeit - entdecken den einen oder anderen Verein, in dem sie sich mit engagieren oder wo sie an Kursen teilnehmen können. Vertreten sind unter anderem der Freiberger Kreisverband des Deutschen Rotes Kreuzes. Am Messestand wird ein Imagefilm gezeigt und über ehrenamtliche Mitwirkungsmöglichkeiten informiert. Auch beim Lichtpunkt-Verein erhalten die Besucher Informationen über ehrenamtliche Tätigkeiten wie die Lesepatenschaft oder den Besuchsdienst. Veranstaltungshinweise für Senioren gibt es beim Esther von Kirchbach-Verein, dem Mehrgenerationshaus "Buntes Haus" Freiberg und der Volkssolidarität Regionalverband Freiberg. Die Landfrauen vom Regionallandfrauenverband "Mittleres Erzgebirge" werden an ihrem Stand wieder klöppeln und andere traditionelle Handarbeiten zeigen. 15 Uhr bringen sie auf der Bühne einige Darbietungen aus der Seniorengymnastik zum Besten und laden anschließend zum "Tanz im Sitzen" ein. Handarbeitskünste besonderer Art können die Messebesucher am Stand vom Verein Hoffnung "Nadeshda" bewundern. Hier präsentieren die Vereinsmitglieder Grußkarten, die zu Anlässen wie Geburtstagen oder Weihnachten verschenkt werden können. Auch Perlenerzeugnisse und kreativ gestaltete Kissen werden angeboten. Interessierte können sich zudem anhand originaler Dokumente über die Geschichte der Spätaussiedler informieren und erhalten Einblicke in einige regionale Lebensberichte. Auch beim Bühnenprogramm ist der Verein Hoffnung "Nadeshda" mit musikalischen Einlagen dabei. Beratungsangebote für Senioren gibt es beispielsweise beim Stand der Stadt Freiberg, beim Lohnsteuerhilfeverein oder auch bei der Städtischen Wohnungsgesellschaft. "So bunt wie das Leben ist auch die Messe selbst", freut sich Organisatorin Ulrike Jurk auf die Freizeitmesse.