Handwerk entwickelt sich stabil

Mit geübten Griffen entsteht unter den geschickten Händen von Ulrich Czerny eine exakte Naht an einer Herrentasche, die er speziell nach Kundenwunsch herstellt. Vor 17 Jahren begann er mit seinem Kunsthandwerk und kreiert seitdem jährlich bis zu drei neue Modelle, die er aus derben Sattelleder arbeitet. In Workshops gibt Ulrich Czerny, der 2006 nach Lichtenau kam, sein Wissen weiter. Die Palette der Produkte, die in hiesigen Handwerksbetrieben entstehen, ist breit gefächert. Im Herbst-Konjunkturbericht der Handwerkskammer Chemnitz und der Industrie- und Handelskammer Chemnitz steht, dass sich das Handwerk im Kammerbezirk Chemnitz stabil entwickelt, was sich auch bei den Beschäftigungszahlen und dem Betriebsbestand zeigt. Die Zahl der abgeschlossenen Ausbildungsverhältnisse 2015 mit 1.839 Ausbildungsverträgen kann aber den zukünftigen Fachkräftebedarf nicht decken. Mehr zum Handwerk auf den Seiten 9-14.