Harthaer Heegweg verwandelt sich

Stockcar Vorbereitungen für 13. Stockcar-Rennen laufen

Hartha . Am übernächsten Wochenende haben die Motoren das Sagen im Harthaer Süden. Dann findet bereits zum 13. Mal das Stockcar-Rennen statt. Auf dem Heegweg wird es vom 23. bis 25. Oktober erneut ohrenbetäubend laut werden. Die ersten Präparierungen der Rennstrecke wurden dabei in der vergangenen Woche bereits vorgenommen. "Wir haben im ersten Schritt den Bewuchs entfernt und die Strecke etwas profiliert", sagte Hans-Jürgen Estler vom MSC. Neben der alljährlichen Unkrautbeseitigung, stehe in diesem Jahr aber eine weitere größere Aufbaumaßnahme an: Es soll eine neue Kabine für Rennleitung und Streckensprecher aufgestellt werden. Dies sei notwendig, weil die Rennleitung sowohl mehr Platz als auch eine bessere Übersicht über den Parcours benötige, teilte der MSC Hartha auf seiner Internetseite mit. Auf Facebook dokumentierte der Motorsportclub die ersten Bauarbeiten und Vorbereitungsmaßnahmen für das Rennwochenende in gut zwei Wochen. Am Freitag wird es zunächst eine Warm-up-Party geben, bei der Fotos aus den vergangenen Jahren präsentiert werden. Am Samstag starten dann vormittags Trainingsläufe und am Nachmittag die ersten Wertungsdurchgänge. Am Samstagabend gibt es am 20 Uhr erneut eine Crash-Car-Party im regensicheren Festzelt, bevor es am Sonntag ab 9.30 Uhr mit den nächsten Wertungsläufen weitergeht. Ab 15 Uhr finden dann die Finalläufe der "Altwagengeschicklichkeitsrennen" statt, wie das Stockcar-Rennen etwas holprig auch genannt wird.