Hartmannsdorfer Naturbad ist jetzt barrierefrei!

Badesaison Freibad bekommt Badelift

Hartmannsdorf. 

Hartmannsdorf. Nachdem bereits im letzten Jahr der Eingangsbereich im Naturbad Hartmannsdorf barrierefrei gestaltet wurde, ist nun auch ein spezieller Badelift installiert worden. Damit können sich Menschen mit Gehbehinderung ganz einfach ins Wasser heben lassen und kommen bei den sommerlichen Temperaturen der letzten Tage endlich auch in den Genuss einer richtigen Abkühlung. Finanziert wurde der gesamte barrierefreie Umbau durch Fördermittel der Gemeinde und des Landkreises.

Das Naturbad Hartmannsdorf hat täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet und trotz Corona ist ein fast normaler Badebetrieb möglich. Zum Hygieneschutzkonzept gehört die Beschränkung der Badegäste auf 300 Personen und vorgegebene Laufwege im Ein- und Ausgangsbereich. Die Umkleiden und auch die sanitären Einrichtungen können von den Besuchern mit kleinen Einschränkungen problemlos genutzt werden. Auch der beliebte Kiosk hat regulär geöffnet und verwöhnt die Badegäste mit leckeren Snacks. Aufgrund von Corona mussten die bereits geplanten Veranstaltungen leider abgesagt werden allerdings lassen die aktuellen Corona-Lockerungen auf kurzfristige Events während der nächsten Wochen hoffen.

Zukünftig profitiert auch das Freibad von der Fertigstellung der benachbarten 2-Felder-Halle. Auf dem Neubau wird eine Solaranlage installiert, die die Versorgung des Hallenbetriebs sichert. Entsteht dort in den Sommermonaten überschüssige Energie, soll diese für die Erwärmung des Badewassers genutzt werden. So könnte die Wassertemperatur um etwa 2°C ansteigen. Was erstmal nach nicht viel klingt, könnte aber für noch mehr Badespaß bei den Besuchern sorgen, denn durch den permanenten Frischwasserzulauf ist Hartmannsdort wohl eines der kältesten Freibäder der Region. Die kleine Wassererwärmung könnte vielleicht dafür sorgen, dass auch kälteempfindliche Wasserratten öfter im Hartmannsdorfer Naturbad anzutreffen sind.