Hauswirtschaft: Grundstein fürs Wohlbefinden

Kompetenz Welthauswirtschaftstag unter dem Motto "gesunde Lebenstile"

hauswirtschaft-grundstein-fuers-wohlbefinden
Steffen Köcher (l.) überbringt einen Gruß aus der Küche an die Mitarbeiter der Hauswirtschaft im Haus "Johannishof" der Seniorenheime Freiberg. Foto: Wieland Josch

Freiberg. Es war eine schöne Überraschung für die hauswirtschaftlichen Mitarbeiter des Hauses "Johannishof" der Seniorenheime Freiberg. Am Welthauswirtschaftstag, dem 21. März, wurden sie zu einem kleinen Frühstücksimbiss eingeladen. "Damit wollen wir vor allem Danke sagen für die geleistete Arbeit", so Steffen Köcher in seiner Eigenschaft als Geschäftsführer der Servicegesellschaft Seniorenheime Freiberg.

Ein Teil der geistigen und körperlichen Gesundheit

In diesem Jahr steht dieser internationale Tag unter dem Motto "Hauswirtschaftliche Bildung - Entscheidend für gesunde und nachhaltige Lebensstile", was Steffen Köcher nur unterschreiben kann. "Hauswirtschaftliche Bildung, die für alle Mädchen und Jungen in allen Schulformen vermittelt werden sollte, kann nicht nur in Entwicklungsländern, sondern auch bei uns Frauen und Männern mit entsprechenden Kompetenzen ein eigenes Einkommen sichern helfen", sagt er. "Darüber hinaus geht es um Gesundheit, denn in den Haushalten werden die Grundlagen für psychisches und physisches Wohlbefinden gelegt."

Die Arbeit, welche die hauswirtschaftlichen Teams in den Seniorenheimen Freiberg leisten, bilde die Basis dafür, dass die Pflegefachkräfte und die Verwaltung überhaupt ihren Aufgaben reibungslos nachgehen könnten. Tobias Schnecke, Leiter des Hauses "Johannishof", überbrachte zudem die Grüße der Bewohner. "Sie loben ihre Arbeit immer wieder ausdrücklich", sagte er, und die Hauswirtschaftler freute es.