HC holt auswärts einen Punkt

Handball Otto erzielt sieben Treffer

Die Oberliga-Männer des HC Glauchau/Meerane legen am Wochenende eine Punktspielpause ein. Der Grund: Aufgrund des Herbstlaufes, der in Glauchau stattfindet, wurde das Derby gegen den HC Einheit Plauen verschoben. Die Partie wird nun erst am 14. November ausgetragen.

Das Team aus Glauchau und Meerane rangiert momentan auf dem dritten Platz. Die Schützlinge von Trainer Vasile Sajenev haben 7:3 Punkte auf dem Konto. Noch erfolgreicher waren bisher HSV Apolda (9:1) und der TuS Radis (8:2). "In einer ganz verrückten Liga zählt momentan jeder Punkt, den wir auf der Habenseite verbuchen können", sagt HC-Vereinschef Jens Rülke.

Am Wochenende erspielten die Westsachsen ein 21:21 (11:13)-Remis auswärts beim SV Hermsdorf. Vor den 450 Zuschauern war Kevin Otto, der sieben Treffer erzielte, der beste Werfer im Gäste-Team. Dem HC stand nur ein dezimierter Kader zur Verfügung, weil neben Tobias Feig (Nasenbeinbruch) kurzfristig auch noch Markus Elschker (Muskelfaserriss) und Vitaliy Arlt (krank) passen mussten. Die beiden Teams lieferten sich ein Duell auf Augenhöhe. "Wir haben im Angriff leider zu statisch gewirkt und gegen die groß gewachsene Abwehr zu oft den Abschluss aus der Mitte gesucht", sagt Jens Rülke. Kurz vor Schluss sicherte Christian Döhler mit seinem Tor zum 21:21-Ausgleich den Punkt.