• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

HC-Team ist auswärts gefordert

Handball Zverina fällt verletzt aus

Glauchau/Meerane. 

Oberligist HC Glauchau/Meerane muss im ersten Spiel des neuen Jahres auf Lukas Zverina verzichten. Der Rückraumspieler hat sich einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen. Damit steht er am Samstag im Auswärtsspiel bei der TuS Radis nicht zur Verfügung. Der Anwurf erfolgt 18 Uhr. Dabei kommt es zum Duell zwischen dem Tabellenzweiten aus Radis und dem Tabellensechsten aus Glauchau/Meerane. Das Team aus der Dübener Heide hat bisher 18:6 Punkte auf dem Konto. Die Gäste sammelten 13:11 Zähler. "Wir wissen, dass wir auf eine starke Mannschaft mit vielen guten Individualisten treffen und der Gegner in der kleinen Halle auch noch den Heimvorteil auf seiner Seite hat", sagt HC-Trainer Jörg Neumann, der im Dezember die Nachfolge von Vasile Sajenev angetreten ist. Den nächsten HC-Gegner hat er bereits bei der Partie in Plauen unter die Lupe genommen. In den letzten Tagen hat Jörg Neumann die Aufnahmen von etlichen Partien der TuS Radis ausgewertet. Szenen, die Schwächen in der Abwehr und Stärken in der Offensive des Gegners zeigen, wurden herausgeschnitten. Sie sollen den HC-Akteuren in der Vorbereitung noch einmal präsentiert werden.

"Wir wollen das bestmögliche Ergebnis erreichen. Das ist natürlich ein Sieg", beschreibt der Übungsleiter seine Ziele für die Auswärtsaufgabe.



Prospekte