Heinzelmännchen nahen

Weihnachtskonzert Grundschüler üben schon seit dem Herbst

Wer wünschte sich das nicht auch gerade in diesen stressigen Tagen, dass die Heinzelmännchen nicht wenigstens einen Teil der Arbeit auf wundersame Weise über Nacht erledigten? Aber sie können scheinbar nicht mit dem Computer umgehen - ich muss diesen Artikel selbst schreiben. Also: In der alten Turnhalle der Oederaner Schule probten am Montag zunächst gut 30 Mädchen und Jungen der Klassen 1c und 3a der Theatergruppe unter der Leitung von Sabine Eichhorn zum letzten Mal ihren Part der musikalischen Weihnachtsreise der Heinzelmännchen, die am Freitag als Weihnachtskonzert der Grundschule im Bürgersaal zu erleben ist. Sie arbeiten bereits seit Schuljahresbeginn bei wöchentlichen Proben an dem Stück, aber die Lehrerin hat noch immer die eine oder andere Anmerkung. Ist ja auch nicht einfach, gleichzeitig zu arbeiten und zu singen. Dann schlägt es zwölf. Sozusagen Schichtwechsel. Jetzt proben die 35 Schüler aus den zweiten bis vierten Klassen der Grundschule, nämlich die des Chores, der von Kathrin Lötsch geleitet wird. Sie singen aber nicht nur, sondern tanzen auch, und eines ist ganz gewiss: Das wird wieder eine schöne Aufführung.