Helfen mit Wort und Tat - Diakonie öffnete Türen

Veranstaltung Ausstellung der Diakonie Freiberg eröffnet

Freiberg. 

Freiberg. Am Donnerstag standen die Türen des Hauses der Diakonie auf der Freiberger Petersstraße offen. Hunderte Besucher nutzten die Gelegenheit, um sich von den zwölf Beratungsangeboten mit all ihren Möglichkeiten zur Unterstützung und den liebevoll gestalteten Räumlichkeiten ein eigenes Bild zu machen. Mehrere Führungen durch das Haus, Livemusik, ein Flohmarkt, sowie interessante Filme zum Thema Sucht und Medienkonsum bildeten das vollgepackte Rahmenprogramm der Diakonie Freiberg. Eröffnet wurde außerdem die Ausstellung "So leben wir - Familien in Sachsen im Porträt".

"Wir möchten mit unserer Veranstaltung auch Hemmschwellen abbauen und uns mit der Veranstaltung für die Menschen aus Freiberg und aus der Region öffnen", sagte Anett Lietze, die seit 1. April die Leitung der Offenen Sozialarbeit übernommen hat. Im Bereich der Interdisziplinären Frühförderung- und Beratungsstelle waren Psychologin Steffi Kuchling, Physiotherapeutin Maria Reinsch und Heilpädagogin Larissa Kohlus Ansprechpartner für die Besucher (Foto).