"Helfen und Gewinnen - Adventskalender für Mittweida" kommt Ende Oktober

Aktion Viele Sponsoren machen Kalender attraktiv

Mittweida . Seit sechs Jahren gibt es in der Hochschulstadt einen Adventskalender der vom Lionsclub Mittweida-Burgstädt in Zusammenarbeit mit der Ratsapotheke organisiert wird. Jedes Jahr wird dafür ein Kalender, der vom 1. bis 24. Dezember jeweils eine Seite enthält, mit unterschiedlichen Motiven entworfen. Manchmal waren es Zeichnungen, das andere Mal historische und zeitgenössische Fotografien, Grafiken oder Luftaufnahmen von Mittweida.

Nicht alle Vorschläge konnten berücksichtigt werden

Für 2019 gab es einen Aufruf, dass künstlerische Motive aus Stadt und Umgebung für den aktuellen Kalender gesucht werden. Mitmachen konnte jeder, egal ob Jung oder Alt, Künstler oder Laie. Es kamen so viele Vorschläge, dass nicht alle berücksichtigt werden konnten, freuten sich die Organisatoren über die große Resonanz. Eine Jury hatte die Qual der Wahl und entschied sich für die täglichen Kalendermotive. Zahlreiche Sponsoren aus Stadt und Umgebung unterstützen das Projekt mit ihren Preisen, viele schon seit Jahren. Der in Mittweida etablierte Adventskalender sucht seines Gleichen. Der limitierte Kalender kostet 5,99 Euro und hat eine Registriernummer. Jeden Tag ab den 1. Dezember werden meist mehrere Nummern unter anwaltlicher Aufsicht gezogen, die Inhaber des jeweiligen Kalenders können dann nach Bekanntgabe der Gewinner in das jeweilige Geschäft oder Firma gehen und sich ihren Gewinn unter Vorlage ihres Kalenders abholen.

Mehr als 1000 Kalender wurden 2018 verkauft. Der Erlös wurde wie jedes Jahr gespendet. Diesmal konnten 4.355 Euro von Dr. Jan-Christof Bohn und Apothekerin Uta Siling im Rahmen einer Stadtratssitzung an die Feuerwehren der Mittweidaer Ortsteile übergeben werden.

Spenden für Kinder mit Behinderung aus der Region

"Der Reinerlös des diesjährigen Kalenders wird Kindern mit Behinderung aus der Region zu Gute kommen. Der Kalender wird ab Ende Oktober in der Ratsapotheke und in vielen Geschäften, welche auch Sponsoren sind, zu haben sein", teilte Jan-Christof Bohn vom Lionsclub mit.

Die glücklichen Gewinner werden dann im Dezember zeitnah in den Ausgaben vom BLICK veröffentlicht und sind ebenso auf der Homepage des Lions-Club nach zu lesen.