"Herbstevent": Außergewöhnliche Alternative zum Burgstädter Stadtfest

Event Schausteller organisieren eigenes kleines Fest

Burgstädt. 

Burgstädt. Vom 2. bis 4. Oktober findet das alljährliche Stadtfest in Burgstädt statt. "Mit Abstand das außergewöhnlichste Stadtfest" soll es laut der Stadt werden. Durch die aktuelle Corona-Lage gestaltet sich die diesjährige Organisation deutlich anders; so müssen Tickets beispielsweise vorher online gebucht werden.

Als Alternative zum Stadtfest wurde das "Burgstädter Herbstevent" ins Leben gerufen. Organisiert wird die Veranstaltung von den Betreibern der Gaststätte "Zur Alten Bäckerei", welche auch als Schausteller tätig sind.

Kinderkarussell, Schießbude und Burger-Food-Truck sind mit dabei

"Seit dem Weihnachtsmarkt 2019 haben wir als Schausteller keine Einnahmen mehr", so Jana Kiehl, die die Gaststätte und Schaustellerei gemeinsam mit ihrem Mann Swen Kiehl betreibt. "Das Stadtfest Burgstädt sollte unsere erste Veranstaltung sein, aber dieses wurde nun kurzfristig für Schausteller abgesagt." Daher habe man sich entschlossen, die Geschäfte an der eigenen Gaststätte aufzubauen.

Die Geschäfte umfassen ein Kinderkarussell, einen Schießwagen und eine Verlosung. Währenddessen werden die Gäste im Biergarten, unter anderem aus dem Food-Truck, mit Speis und Trank versorgt. "Unsere beliebten XXL-Burger gibt es natürlich auch", verspricht Kiehl.

Das Event findet vom 26. September bis 18. Oktober, freitags bis sonntags ab 15 Uhr statt. Eintritt muss nicht entrichtet werden. Es gelten die allgemeinen Corona-Hygienebestimmungen. Eine Registrierung mit Kontaktdaten ist zwar am Eingang erforderlich, der Datenschutz wird aber über den Einwurf in einen Briefkasten gewährt.