• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Hier hatten die Grundschüler tolle Ferien

Ferien Sonnige Aktivitäten im Frankenberger Hort

Frankenberg. 

Frankenberg. Die paar Regenspritzer am letzten Ferientag haben die Mädchen und Jungen im Hort der Astrid-Lindgren-Grundschule wahrlich nicht gestört. Sie nutzten noch einmal all die Angebote, waren im Nähzimmer und in der Küche kreativ, zogen ins Lützeltal und hatten noch einiges im Indianerdorf zu tun.

"So viele heiße Ferientage gab es noch nie. Keiner unserer Ausflüge ist ins Wasser gefallen. Die wöchentlichen Besuche im Tierpark Chemnitz, im Kletterwald Rabenstein oder im Sonnenlandpark konnten die Kinder ebenso genießen wie das tägliche Angebot, die Wanderung ins Lützeltal.

Spielerisch haben die kleinen Künstler auch in den Ferien neues gelernt

Der Wald sorgte für angenehme Temperaturen und der Bach für Abkühlung", resümierte Hortleiterin Ines Klein. Allein in der ersten Ferienwoche waren 120 Kinder in den Hort gekommen, ansonsten waren es zwischen 60 und 80 wöchentlich. Erstmals hatten die Kinder eigenhändig Tipis gebaut, Indianerkleidung geschneidert, Kopfschmuck gebastelt.

"Um so ein Dorf zu bauen, mussten die Kinder rechnen, messen, logisch denken und Fein- und Grobmotorik unter Beweis stellen. Doch dieses fächerübergreifende Lernen merkten die kleinen Künstler gar nicht", so Ines Klein.



Prospekte