Hier kann man das ganze Erzgebirge sehen

Saisonstart Für Kinder gibt es bald einen Erlebnispfad

hier-kann-man-das-ganze-erzgebirge-sehen
Seit dem Wochenende hat das Klein-Erzgebirge wieder geöffnet. Im Bild das Ensemble um die Oederaner Stadtkirche. Foto: Ulli Schubert

Oederan. Wo hat man das schon, dass man meint, Kantor Liebscher in der Oederaner Stadtkirche spielen und gleich darauf die Glocken der Georgenkirche Flöha erklingen zu hören? Das geht nur im Klein-Erzgebirge in Oederan.

Saison startet mit Neuerungen

Hier hat am vergangenen Wochenende die Saison begonnen, rund 350 Besucher kamen am ersten Tag, noch mehr am wettermäßig nicht ganz so warmen zweiten. Obgleich keine neuen Objekte zu entdecken waren, Neuerungen konnte man dennoch finden, wie etwa die neuen Wegweiser.

Und Weiteres ist im Plan: "In diesem Jahr möchten wir einen neuen Erlebnispfad für unsere kleinsten Gäste aufbauen. Hier können die Kinder klettern und sich austoben. Außerdem wird der Spielplatz zum Haus am Klein-Erzgebirge hin geöffnet, sodass die Eltern ganz entspannt ihren Kaffee oder das kleine Bier von der Terrasse aus genießen können und haben die Kinder trotzdem immer im Blick", so Geschäftsführer Stephan Drichelt.

Über die ganze Saison gibt es Veranstaltungen für die ganze Familie. Das Highlight wird auch in dieser Saison wieder die "Nacht im Klein-Erzgebirge" sein, die am 19. August stattfinden wird. Die Miniaturschau ist bis zum 31. Oktober täglich 10 bis 18 Uhr geöffnet.