Hier könnte Ihr Kunstwerk stehen

Miskus Holzbildhauersymposium an der Kriebstein-Talsperre

hier-koennte-ihr-kunstwerk-stehen
Kunst am Wasser: Blauer Stuhl von und mit Ernst Hingerl vor der Kriebstein-Talsperre. Foto: Ulli Schubert/Archiv

Hainichen. Für das diesjährige Holzbildhauersymposium an der Talsperre Kriebstein werden ab sofort wieder Teilnehmer gesucht. Insgesamt drei neue Kunstwerke sollen vom 25. bis 29. Juli geschaffen werden, die im Anschluss an das Projekt am Kunstwanderweg aufgestellt werden.

Das Motto in diesem Jahr lautet "Wasser verbindet - die Kunst und die Welt". Das 18. Kunstsymposium wird wiederum vom Miskus mit Unterstützung des ZWA Hainichen und des Zweckverbandes Kriebsteintalsperre organisiert.

Neue Songs von jungen Talenten

Passend zum Thema gibt es in diesem Jahr eine Neuerung, die die musikalische Auseinandersetzung sucht. In Form eines Singer-Songwriter-Sommercamps werden junge Talente mit Vertretern des Musikverlages "Oh, my music!" aus Dresden neue Songs erarbeiten.

Angeleitet und unterstützt werden sie dabei von Profimusikern aus Australien, die auf ihrer Deutschlandtour auch beim Mittelsächsischen Kultursommer (Miskus) zu Gast sind. Über die Teilnahme an diesem Camp wird im Rahmen des Musikwettbewerbes WANTED entschieden.

"Wir wollen, dass sich die Künstler, Holzbildhauer und Musiker, gegenseitig inspirieren und in ihren Arbeitsprozessen kreativ beeinflussen", erzählt Olaf Hanemann, Geschäftsführer des Miskus, von der Idee des Projektes. Bewerbungen können bis zum 30. April beim Miskus eingereicht werden. Die vollständige Ausschreibung steht auf www.miskus.de.