Hilfe für die Dritte Welt

Unterstützung Geld für soziale Projekte

Freiberg. 

Ob in Namibia, Indien oder auf Haiti, an allen sozialen Brennpunkten der sogenannten Dritten Welt versucht der Verein Deutsche Entwicklungshilfe für soziales Wohnungs- und Siedlungswesen (Deswos) zu helfen. Motto der Organisation ist "Jeder Mensch braucht ein Dach über dem Kopf". Getragen wird diese Initiative vom Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen, in Freiberg vertreten durch die Städtische Wohnungsgesellschaft (SWG). Für die weltweiten Aktivitäten der Deswos konnte am vergangenen Donnerstag Frank-Peter Pollenske, Geschäftsführer der SWG, eine Spende über 1.000 Euro entgegennehmen, überreicht von Frank Schreiber und Jean-Pascal Roux, Vertriebsleiter und Vertriebsdirektor der Tele Columbus. "Damit kann schon wieder der Bau eines Hauses in Afrika gewährleistet werden", sagte Pollenske in seinen Dankesworten. "Wir alle sollten einen Beitrag leisten, indem wir von dem, was wir zu viel haben, etwas abgeben an die, die gar nichts besitzen." Und Frank Schreiber ergänzte: "Wir möchten auf diese Weise allen Freibergern, die zu Weihnachten etwas Gutes tun wollen, ein sinnvolles Projekt vorstellen."