Historische Flotte geht auf Tour

Wettbewerb 150 Teilnehmer kutschieren rund um Rochlitz

Am 26. September ist es endlich wieder soweit und 150 Fans historischer Technik von Zwei- und Vierrad- Fahrzeugen machen sich auf den Weg nach Rochlitz um an der 47. ADAC-Oldtimerausfahrt "Rund um den Rochlitzer Berg" mit Geschicklichkeitsprüfungen teil zunehmen. Gleichzeitig nehmen ein Teil der Fahrer am Endlauf zur Landesmeisterschaft im Kfz-Veteranen-Sport teil.

"Wie so oft waren die Startplätze in den 12 Startklassen in kürzester Zeit ausgebucht, so dass es auch wahrscheinlich nicht zu Nachmeldungen am Starttag kommen wird", erklärt Steffen Dolina, Vereinschef des Oldtimer-Club Rochlitz im ADAC. Auf der 80 Kilometer langen Runde, deren Start wie immer 10 Uhr auf dem Rochlitzer Marktplatz erfolgt, warten auf die Teilnehmer fünf Prüfungen sowie mehrere Durchgangskontrollen.

Die Fahrer orientieren sich an den VFV-Zeichen, die entlang der Strecke stehen. Eine Mittagsrast ist im Gutshof Friedemann in Zschoppelshain vorgesehen. Dort können auch Interessierte mit den Teilnehmern ins Gespräch kommen und die historische Technik unter die Lupe nehmen. Bereits zum dritten Male können neben den "alten Hasen" auch Fahrer bis 25 Jahre in der Jugendklasse bis Baujahr 1983 starten. Nach dem Eintreffen der Fahrer auf dem Rochlitzer Markt gegen 15 Uhr wird es nur die Siegerehrung der Tageswertung geben. "Dies hat sich in der Vergangenheit bewährt. Die Sieger der Landesmeisterschaft im Kfz-Veteranen-Sport werden beim Drachenfest der Oldtimerfreunde aus Kohren-Sahlis, welches gleichzeitig der Saisonausklang ist, am 31. Oktober ausgezeichnet", erklärt Organisationsleiter Steffen Dolina.