"Hm, das schmeckt" - Kinder lernen Kochen

Ferien Frankenberger Grundschule lädt Team der Firma Sodexo ein

hm-das-schmeckt-kinder-lernen-kochen
Volker Frohn und die jungen Kochlehrlinge arbeiten am Drei-Gänge-Menü. Foto: Ulli Schubert

Frankenberg. Volker Frohn kann sich keinen schöneren Job vorstellen. In der Küche des Hortes der Astrid-Lindgren-Grundschule herrscht trotz vieler Arbeit beste Stimmung. Daran hat der Profikoch der Firma Sodexo großen Anteil, denn er kann mit Kindern umgehen. Seit zwölf Jahren ist er mit dem "Cook@school" genannten Kochkurs landauf, landab unterwegs. "Mein Chef hat im vergangenen Jahr ausgerechnet, dass ich bis dahin mit etwa 40.000 Kindern in der Küche stand", meint er schmunzelnd.

Viele Rezepte werden ausprobiert

Julian weiß inzwischen, wie man Kartoffeln pellt, und Jasmina hat Salat geschnitten. Am Ende werden als Resultat der gemeinsamen Arbeit Eisbergsalat mit fruchtigem Joghurtdressing und ofenfrischem Baguette, ein Knollenkönig genannter bunter Kartoffelauflauf mit Hähnchenbrustfilet und ein leckerer Obstsalat mit Vanillequark und Schokostreuseln serviert.

22 Mädchen und Jungen nahmen das Winterferien-Angebot wahr, gern hätten noch mehr teilgenommen. 2012 war das Sodexo-Team das erste Mal in Frankenberg, seitdem kommt es jedes Jahr mit vielen Tipps rund um Lebensmittel, schonende Zubereitung und ausgewogene Ernährung.

Rahmenprogramm außerhalb der Küche

Während in der Küche geschnippelt, gewürzt, gekocht und angerichtet wurde, stand für die andere Hälfte der Gruppe ein Sinnes-Parcours auf dem Plan. Es galt Lebensmittel oder Gewürze zu erschnuppern, zu schmecken oder zu hören. Dazu gab es von Stephan Werner eine Prise Knigge und einige Tipps zur kreativen Tischgestaltung. "Nach dem gemeinsamen Essen konnten die kleinen Kochlehrlinge noch ein Kinderkochbuch und ihre Urkunde für die erfolgreiche Teilnahme entgegennehmen", so der Sodexo-Kundenbetreuer.

Für Heike Wenzel war nicht nur das Koch-Event, sondern das gesamte Winterferienprogramm ein Erfolg. "Unser Fasching fand besonders viel Zuspruch", so die stellvertretende Hortleiterin.