Hochschul-Jubiläum in Mittweida steht an

Fest Die Stadt schmückt sich vor der 150-Jahr-Feier

hochschul-jubilaeum-in-mittweida-steht-an
Foto: Andrea Funke

Mittweida. Die Stadt wird heraus geputzt, nicht nur weil es Frühling wird. Das Blumenarrangement am oberen Kreisverkehr an der Chemnitzer Straße deutet auf das nahende 150-jährige Bestehen der Mittweidaer Hochschule hin. Hunderte Stiefmütterchen entwickeln sich zu einer blühenden 150 neben dem Logo der Hochschule.

Gefeiert wird vom 5. bis 7. Mai unter anderem in der "Queen of Flanders", einem historischen Spiegelzelt. Mit rund 30 Metern Durchmesser und 12 Metern Höhe bietet das Spiegelzelt mit seinen zwei Ebenen bis zu 500 Personen Platz. Es wird demnächst für die Feierlichkeiten auf dem Schützenplatz errichtet.

Am 6. Mai findet das Jubiläumskonzert "KlangLichtZauber" darin statt. Mit dem unverwechselbaren Sound des "Electric Light Orchester" tritt Phil Bates & Band auf. Das Konzert mit dem anschließenden Feuerwerk ist die Eröffnungsveranstaltung des Mittelsächsischen Kultursommers (Miskus) und das Geburtstagsgeschenk der Stadt Mittweida an die Hochschule.

Die Veranstaltung ist bereits ausverkauft. Aber es wird eine Übertragung des Konzerts außerhalb des Spiegelzeltes angeboten.

Am 7. Mai führt der Miskus das Jubiläumstheater "Van Bummel oder Studieren auf holländisch" ab 12 Uhr im Spiegelzelt auf. Es handelt sich dabei um eine wahre Geschichte eines niederländischen Studenten Ende der 20er Jahre am Technikum Mittweida, porträtiert in humoristischen Episoden.