• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Hochschule im Olympiafieber

Sport Drei Mittweidaer Studenten fahren zu den Winterspielen nach Sotschi

An der Hochschule Mittweida ist in diesen Tagen das Olympiafieber ausgebrochen. Und dies hat seinen Grund. Denn gleich zwei ihrer Studenten, die allesamt Spitzensportler sind, werden bei den Winterspielen in Sotschi mit dabei sein. An den Start gehen dort die Bob-Anschieberin Franziska Fritz und Eric Frenzel im Nordischen Kombinierer. Fritz wird in Russland mit der erfahrenen Pilotin Sandra Kiriasis starten und freut sich schon mächtig darauf, zum ersten Mal bei den Olympischen Winterspielen antreten zu dürfen. "Es ist etwas besonderes für mich und wer weiß, was wir dort alles erreichen", blickt Fritz voraus. Unabhängig von den Ergebnissen hat sich die Studentin zwei Dinge vorgenommen. "Ich werde versuchen, alles zu genießen und mich komplett auf meinen Wettkampf zu fokussieren", sagt Fritz. Auch ihr Trainer Gerd Leopold ist zuversichtlich, dass die Athletin bei Olympia bestehen kann. "Schließlich holte sich das Duo bei der Europameisterschaft am Königssee die Silbermedaille", sagt Leopold. In Russland ebenfalls mit dabei ist Erik Simon, der zurzeit in Mittweida Wirtschaftsingenieurwesen studiert. In Sotschi wird er sich als Cheftechniker um die deutschen Skispringer kümmern. Eine gute Gelegenheit, die Studenten quasi live bei ihren Wettkämpfen zu verfolgen, wird es am 18. Februar auf dem Mittweidaer Campus geben. Im Rahmen des Olympiafestes können dann die Athleten beim Public Viewing beobachtet werden. Erik Frenzel springt an diesem Tag von der Großschanze und Franziska Gritz startet in der Bobkonkurrenz. Im Medienzentrum werden die Wettkämpfe ab 12.30 Uhr übertragen. Zudem wird es an diesem Tag ein recht spannendes sowie sportliches Rahmenprogramm geben. Mit dabei ist unter anderem der Bob-Juniorenweltmeister Pierre Jaques, der MDR-Sportmoderator Gert Zimmermann und Thomas Wiese vom Olympiastützpunkt Chemnitz/Dresden. Infos zum Olympiafest und den Übertragungen gibt es auf der Homepage www.hs-mittweida.de.