Hochwertiges wird immer beliebter

Holzkunst Supermodern mit altem Handwerk

Als aktueller Trend in der Erzgebirgischen Holzkunst zeichnet sich die aufwendige Inszenierung hochwertiger Produkte ab - gern als repräsentative Einzelstücke. Eine bahnbrechende Neuvorstellung präsentieren in diesem Jahr Marita und Michael Näumann aus Seiffen mit ihrer kavex Kollektion. Gemeinsam mit dem renommierten Gestalter Andreas F. Fleischer aus Witzschdorf entwickelten sie moderne Krippenfiguren, die auf dem uralten Prinzip des Röhrenbohrens basieren. Für die Figurenbildnerei hatte diese Technologie bisher noch niemand genutzt. Die hohlen Holzröhren, aus denen früher Wasserleitungen gemacht wurden, dienen in der kavex Kollektion als Grundkörper für eine Vielzahl kreativer Gestaltungsmöglichkeiten: Maria, Josef und das Jesuskind lassen sich damit ebenso in Form bringen wie die Heiligen Drei Könige und lustige Stimmungs-Schafe. Dazu gibt es eine ganze Palette an Dekorationsmöglichkeiten, vom Teelichthalter bis zu gebogenen Pyramiden in verschiedenen Größen und Farbvariationen.