• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Hoffnung für Bräunsdorfer Kapelle: Große Vereinsaktion am 2. April

Aktion Alle Interessenten sind eingeladen zu helfen

Bräunsdorf. 

Bräunsdorf. Am 25. Februar wurde im Pfarrsaal Langhennersdorf der "Kulturverein Schul- und Bethaus Bräunsdorf/Erz." e. V. aus der Taufe gehoben. Anliegen der 12. Gründungsmitglieder sind die denkmalpflegerische Sicherung sowie bauliche Erhaltung der in kritischer Verfassung befindlichen einstigen Kapelle, damit einhergehend die Ingebrauchnahme für kulturelle, künstlerische und gottesdienstliche Zwecke.

Auch die Historie des denkmalgeschützten Gebäudes soll erforscht werden

Darüber hinaus bestimmt der Satzungszweck eine Erforschung und Dokumentation der ehemaligen Bräunsdorfer Landeskorrektionsanstalt, des späteren Jugendwerkhofes und Kinderheimes. Könnte in dem geschichtsträchtigen Gebäude, welches von 1826 bis 1945 als Anstaltskapelle genutzt worden ist, ein Erinnerungsort mit Ausstellung zur Vergangenheit dieser Erziehungseinrichtung unterkommen?

Fleißige Hände werden gebraucht

Zunächst ist viel Arbeit angesagt. 25 Jahre ohne Nutzung und Gebrauch, hat das Gebäude "Staub angesetzt", Vandalismus und Diebstahl taten ihr übriges, es gibt erheblichen Reinigungsbedarf. Interessenten aus der Gemeinde Oberschöna und darüber hinaus sind eingeladen, am Samstag, den 2. April, ab 9 Uhr, selbst Hand anzulegen - bei einer großen Putz- und Reinigungsaktion.

Mitzubringen sind bitte Putz- und Kehrmaterialien, robuste Handschuhe, gern aber auch diverse Gartengerätschaften, weil auch das grüne Umfeld einer Pflege bedarf. Für eine kleine Verköstigung ist gesorgt.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!