• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Chemnitz

Hohenfichte: Bauherr erhält Fördermittel von Bund und Land

Projekt Kleinod in Hohenfichte kann weiter saniert werden

Hohenfichte. 

Hohenfichte. Ein architektonisches Kleinod in Hohenfichte kann jetzt weiter saniert werden. Der Bund und der Freistaat Sachsen unterstützen den Bauherrn Jörg Albersmeier bei seinem Vorhaben, den ehemaligen Pferdestall des Rittergutes zu erhalten, mit insgesamt 595.000 Euro. Dafür übergab Staatssekretär Frank Pfeil an den Eigentümer und Investor zwei Fördermittelbescheide. 300.000 Euro davon stammen aus dem Denkmalschutz-Sonderprogramm der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Monika Grütters.

295.000 Euro wurden aus dem Sonderprogramm Denkmalpflege des Freistaates Sachsen zur Verfügung gestellt. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz steuert 17.000 Euro dazu, der Investor zahlt rund 80.000 Euro als Eigenanteil. "Zunächst geht es darum, das historische Kreuzgewölbe im ehemaligen Pferdestall zu sichern. Die ersten Arbeiten dazu haben bereits begonnen, denn wir dürfen keine weitere Zeit verstreichen lassen", sagte Albersmeier. Nach diesen Sicherungsmaßnahmen könne dann in Ruhe ein Konzept für eine Nachnutzung des Stalles aufgestellt werden.

Staatssekretär Pfeil lobte das Engagement des Bauherrn. "Sachsen ist ein schönes Land, dessen Tradition es zu bewahren gilt. Dazu gehört auch die Sanierung solcher historischer Gebäude, wie dieses in Hohenfichte", sagte er. In diesem Zusammenhang hob er den Einsatz der mittelsächsischen Bundestagsabgeordneten Veronika Bellmann (CDU) hervor: "Sie hat es nach mehrmaligen Anläufen durch konsequentes Handel geschafft, die Fördermittel nach Hohenfichte zu holen."