• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Holzbildhauer-Pleinair endet mit Aktionstag am 3. Juli

Tipp Kunst am Flussufer mit buntem Programm

Lichtenau/OT Auerswalde. 

Seit Tagen wird am Chemnitzufer an der Alten Mühle gesägt, geschliffen und es werden grobe Baumstämme in besondere Kunstwerke verwandelt. Sieben Künstler beteiligen sich am 4. Holzbildhauer-Pleinair "Unten am Fluss" welches vom Vorstand der Dorfgalerie Auerswalde organisiert wurde. Den Abschluss bildet am 3. Juli ein Aktionstag bei dem ein umfangreiches Programm ab 10 Uhr geboten wird.

 

Das steht auf dem Plan

Ein Höhepunkt dabei wird auch die Vorstellung aller Künstler mit ihren Werken sein. Bei einer Versteigerung kommt jeweils eine Holzskulptur von jedem Künstler unter dem Hammer. Außerdem wird LiveMusik von Percussion & Posaune, "Wahlverwandt", "Matthias Mach""Que Passa und der "Gruppa Karl-Marx-Stadt" geboten. Auch Kunst zum Mitmachen wie Malen mit Peter Fiebig, historische Fotos von Arndt Unger, Holzfiguren von Benjamin Schmerer, Drucken mit der Dorfgalerie sowie Kräuterspaziergänge mit Sonja Schulze werden angeboten.

Die Künstler genossen die Zeit des Pleinairs und trotzten der Hitze im Schatten des Ufers. Der Dresdner Jean Kirsten gestaltete drei zusammengehörige Kettenglieder und gab ihnen rote Signalfarbe. Teo Richter aus Chemnitz gestaltete ein Boot und fand das Pleinair anregend. Christoph Roßner aus Bad Schlema nennt seine Werke "Auftürmung" und "Plaudertaschen". Frank Roßbach aus Chemnitz bearbeitete ein Stück alte Kastanie und stieß beim Schleifen auf eine ganz besondere Maserung. Helge Meerheim hatte ein Heimspiel und fertigte ein Tor mit einer Treppe aus Weide. Der Chemnitzer Ronald Münch arbeitete an einer Stele und nannte ein weiteres Werk "Genesis". Johannes Hoyer Mitorganisator schuf zwei Reliefs aus Würfeln und fräste Gesichter ins Holz.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!