Hommage an Dieter Bellmann

Literatur Lesung im Spital Oederan

hommage-an-dieter-bellmann
Foto: simonkr/Getty Images/iStockphoto

Oederan. Viele kannten Dieter Bellmann vor allem als Direktor der fiktiven Sachsenklinik in der ARD-Serie "In aller Freundschaft", aber der Schauspieler war noch viel mehr und nicht zuletzt "mit Leib und Seele Sachse", wie er stets bekannte, wenn er auf Lesetour war.

Als Dieter Bellmann unerwartet am 20. November vergangenen Jahres verstarb, steckte er mitten in den Vorbereitungen zu einem zweiten Band seines Buches, in dem auch Geschichten aus Thüringen und Sachsen- Anhalt ihren Platz finden sollten. Bellmann war gemeinsam mit Drehbuchautorin Liane Steinbrecher zehn Jahre lang als MDR- Mittagskurier durch Mitteldeutschland gereist und hatte Land und Leute vorgestellt.

2015 hatten beide aus rund fünfhundert Sendungen die schönsten, spannendsten, manchmal ganz schön verrückten Geschichten aufgeschrieben und im Reiseführer der besonderen Art "Dieter Bellmann unterwegs in Sachsen" veröffentlicht. Wenige Tage vor seinem Tod waren Dieter Bellmann und seine Co-Autorin zur Lesung in Bischofswerda. Für den Schauspieler sollte es die letzte Station der Lesereise sein.

In seinem Sinne wollen nun Schauspielerin und Malerin Astrid Höschel-Bellmann und Liane Steinbrecher die Reise fortsetzen. Bei einem "Abend für Dieter Bellmann" liest die Ehefrau des Künstlers seine Geschichten und erinnert im Gespräch mit der Autorin an ihren verstorbenen Mann. Karten für die Veranstaltung am 24. Februar, 19.30 Uhr im Saal der Volkskunstschule Oederan in der Stadtinformation oder online unter www.oederan.de/veranstaltungen.