• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

HSG Freiberg fährt einen wichtigen Sieg ein

Handball Freiberger können sich vom Tabellenende absetzen

Freiberg. Die Handballer der HSG Freiberg haben in der Mitteldeutschen Oberliga einen wichtigen Heimsieg eingefahren. Die Mannschaft des Trainerduos Alexander Matschos/Uwe Lange bezwang zu Hause den HC Aschersleben 33:22 (17:14). Durch den zweiten Saisonsieg konnte sich die HSG zwar zunächst vom Tabellenende absetzen, bleibt mit 5:11 Punkten aber weiter in der Abstiegszone kleben.

Guter Start

Die Gastgeber begannen vor rund 550 Zuschauern in der Freiberger Ernst-Grube-Halle konzentriert und führten nach 11 Minuten 8:3. Später verkürzten die Gäste auf 11:13 (22. Minute), aber die HSG-Akteure behielten die Übersicht. Eine Vorentscheidung fiel nach Wiederanpfiff. Zu Beginn der zweiten Hälfte gelang es den Freibergern, innerhalb von sechs Minuten auf 21:14 davon zu ziehen. Mitte der zweiten Hälfte betrug der Vorteil zehn Tore (28:18) , damit war der Drops gelutscht.

Kempe trifft achtmal

Bester Werfer in den Reihen der Mittelsachsen war Felix Kempe, der achtmal traf. "Wir haben gut begonnen und unsere Chancen genutzt. Anschließend agierten wir etwas fahrlässig", analysierte Kempe. Doch er wusste auch, dass sich Freiberg danach stabilisierte. "Wir standen dann in der Defensive sicher und haben aus einer sicheren Abwehr heraus einfache Tore gemacht", sagte der Akteur. Am kommenden Samstag tritt Freiberg 16 Uhr beim HC Einheit Plauen an. kbe

 



Prospekte