• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

HSG Freiberg landet vierten Saisonsieg

Handball Bergstädter sind nun Elfter in der Tabelle

Freiberg. 

Freiberg. Die Handballer der HSG Freiberg haben in der Mitteldeutschen Oberliga beim NHV Delitzsch 37:35 (17:18) gewonnen und somit den vierten Saisonsieg eingefahren. Mit 11:11 Punkten sind die Bergstädter nun Elfter der Tabelle. Nico Werner war mit zwölf Treffern der erfolgreichste Torschütze in den Reihen der HSG, doch das nahm er nicht so wichtig. "Hauptsache wir haben gewonnen. Da ist egal, wer die meisten Tore geschossen hat", sagte er nach der Partie.

Spiel lange ausgeglichen

Im ersten Durchgang gelang es keinem Team, sich abzusetzen. Nach sieben Minuten stand es 3:3, Mitte der ersten Halbzeit 9:9 und kurz vor dem Pausenpfiff 16:16. Nachdem Seitenwechsel legte Delitzsch zwar vor, doch Freiberg blieb dran. Kritisch wurde es nach einer Dreiviertelstunde, als die Gastgeber auf 30:27 erhöhten. Doch die HSG blieb im Geschäft und glich durch Alexander Matschos in der 49. Minute zum 31:31 aus.

Bayer macht das letzte Tor

Zwei Minuten vor dem Abpfiff hatten beide Seiten je 35 Tore erzielt, doch dann trafen Benjamin Wolf sowie Benedikt Bayer, der insgesamt acht Tore markierte, für Freiberg zum Endstand. "Wir haben an uns geglaubt und nicht aufgegeben. Dafür wurden wir belohnt", sagte der erfahrene Matschos. Am kommenden Samstag empfängt Freiberg 20 Uhr den HC Aschersleben.



Prospekte