HSG Freiberg verliert Auswärtsspiel beim HC Burgenland

Handball Freiberg belegt nun den vierten Tabellenplatz

Freiberg. 

Freiberg. Die Handballer der HSG Freiberg haben im Kampf um den dritten Tabellenplatz eine Rückschlag erlitten. Das Team von Trainer Jiri Tancos verlor in der mitteldeutschen Oberliga beim unmittelbaren Konkurrenten HC Burgenland 26:28 (15:15). Der HC bleibt mit 28:10 Punkten Dritter, Freiberg belegt mit nunmehr 23:13 Zählern den vierten Tabellenplatz. Dahinter folgt der HC Aschersleben mit 20:18 Punkten.

Guter Start der HSG

Dabei legte Freiberg in diesem Auswärtsspiel einen Blitzstart hin und führte nach neun Minuten 5:1, später 10:5. Kurz vor der Pause musste die HSG jedoch den Ausgleich hinnehmen und lag kurz nach Wiederanpfiff 15:18 hinten. Freiberg brauchte einige Minuten, um sich zu fangen, In der 49. Minute war es dann der erfahrene Akteur Alexander Matschos der für die Mittelsachsen das 22:22 markierte.

In der Schlussphase legten die Hausherren wieder vor (25:22/55.), doch Matschos, mit sechs Treffern erfolgreichter Werfer der HSG, sorgte mit dem Anschlusstreffer zum 25:26 (58.) noch einmal für Spannung. Zu einem Punktgewinn reichte es allerdings nicht mehr. Eric Neumann und Jan Mojzis trafen für Freiberg fünfmal.