HSG Freiberg will den Titel gewinnen

Handball Ab dieser Saison nur noch nummerierte Sitzplätze

hsg-freiberg-will-den-titel-gewinnen
Wieder zurück auf der Trainerbank der HSG Freiberg : Jiri Tancos. Foto: Marcel Schlenkrich

Freiberg . Mit einem alten Bekannten auf dem Posten des Cheftrainers geht die HSG Freiberg in die Saison der Mitteldeutschen Handball-Oberliga. Denn mit Jiri Tancos ist ein Mann zurückgekehrt, der in den vergangenen Jahren als Spieler und Trainer so manche große Schlacht für die HSG geschlagen hat. Ihm zur Seite steht wieder Andreas Tietze. Doch jetzt gilt es für alle, konzentriert in die Zukunft zu schauen.

Es gibt eine Neuerung

"Es hat keinen Sinn, aus sportlicher Sicht nicht zu träumen. Unser Saisonziel ist der sichere Klassenerhalt. Das wird schwer genug, denn in der Liga kann wohl jeder jeden schlagen", sagt HSG-Geschäftsführer Stefan Lange, der aber dennoch einen Titel gewinnen möchte. "Wir wollen wieder die Nummer 1 in der Zuschauerstatistik der Mitteldeutschen Oberliga werden", meint Lange. Apropos Zuschauer: Die Fans müssen sich ab dieser Saison auf eine Neuerung einstellen. Denn es werden generell nur noch nummerierte Sitzplätze (außer hinter den beiden Toren) angeboten.

Die Tickets kosten im Vorverkauf 7 Euro (Vollzahler) und 5 Euro (ermäßigt). An der Abendkasse sind dann jeweils 50 Cent pro Karte mehr zu berappen. Vorverkaufsstellen sind das Hotel Kreller und die Fitnessinsel (Helmertplatz) . Zudem will Lange eine Einladung an alle Kids aussprechen , die einmal mit der Freiberger Handballmannschaft auflaufen wollen. Denn die HSG startet die Aktion "Dachs für einen Abend" .

Erinnerung mit der Mannschaft

Für die Steppkes geht es dann als Einlaufkinder Hand in Hand mit den Spielern auf das Handballparkett. Die Kinder können sich zudem mit der Mannschaft fotografieren lassen und erhalten ein kleines Präsent. "Dazu bekommt eine Begleitperson freien Eintritt", will Lange nicht unerwähnt lassen. kbe