HSV gelingt grandioser Erfolg

Handball Sieg beim Favoriten

Glauchau. 

Der HSV Glauchau sorgt in der mitteldeutschen Oberliga für Furore. Die Muldestädter feierten am vergangenen Samstagabend bei der HG Köthen einen unerwarteten 35:34 (20:16)-Sieg. Die Gäste zeigten vor rund 380 Zuschauern die beste Saisonleistung. "Im Vorfeld wurde nur über die Höhe des Sieges für die HG Köthen diskutiert. Dadurch konnten wir - im Gegensatz zu den letzten Auswärtsspielen - ohne Druck in die Partie gehen. Unsere Mannschaft hat befreit aufgespielt", freute sich Glauchaus Vereinschef Jens Rülke.

Zu den treffsichersten Akteuren im HSV-Trikot gehörten Vaclav Toman und Oliver Pflug. Sie konnten sich jeweils siebenmal in die Torschützenliste eintragen. Während der tschechische Routinier am Siebenmeterpunkt seine Nervenstärke bewies, war der kleine Linksaußenspieler mit vielen Kontertoren erfolgreich. Der Aufsteiger aus Glauchau erspielte sich zu Beginn der zweiten Hälfte sogar einen Sechs-Tore-Vorsprung. In der Schlussphase schmolz das Tor-Polster zusammen. Köthen traf zum 33:33-Ausgleich. Die Gäste konnten aber wieder zulegen und damit den zweiten Auswärtssieg der Saison perfekt machen.