IHK: Loyalität wird zum Problem

Projekt IHK hilft Unternehmen bei Vermarktung

ihk-loyalitaet-wird-zum-problem
Thomas Kolbe (2.v.l.) erläutert das Projekt "Arbeitgeberattraktivität" der IHK. Foto: Wieland Josch

Freiberg. Das Projekt "Arbeitgeberattraktivität" der Industrie- und Handelskammer Chemnitz Regionalkammer Mittelsachsen geht in seine nächste Runde. Die Auswirkungen des demografischen Wandels spüren vor allem kleinere und mittlere Unternehmen in der Region. Mit ihrem Projekt unterstützt sie die IHK bei der Fachkräftesicherung.

"Zahlreiche Unternehmer sagen selbst, dass sie sich weniger bekannt fühlen in der Region, da sie beispielsweise Produkte fertigen, die nicht auf den Endverbraucher vor Ort zielen", sagt dazu Susanne Schwanitz von der IHK. "Auch ist die Loyalität der Mitarbeiter zu ihrer Firma nicht mehr so ausgeprägt wie früher."

Lösungsansatz

Eine Lösung könne eine viel intensivere Personalarbeit verbunden mit entsprechendem Marketing sein. Dafür sei, so Thomas Kolbe, Präsident der IHK Regionalversammlung, bei einzelnen Unternehmen das Bewusstsein nicht angekommen, die Personalarbeit als strategische Arbeit zu begreifen.

Am 9. Mai wird erstmals die Veranstaltung "Themen im Dialog" diesen Komplex aufgreifen und Hilfe zur Selbsthilfe geben.