Ihre Arbeit ist nicht selbstverständlich

Ehrenamt Augustusburger Stadtoberhaupt zeichnet verdienstvolle Bürger aus

Inzwischen ist es in allen Orten des Altkreises Flöha üblich, Bürger für ihr Engagement im Ehrenamt zu würdigen. Die Augustusburger Bürgermeisterin Evelyn Jugelt hatte deshalb bereits zum siebenten Male geladen. Sie sagte, dass gemeinnütziges Tun keine Selbstverständlichkeit sei. "Es ist um ein Vielfaches mehr, es ist und hat Mehrwert für die Gesellschaft."

Zu den Geehrten gehört mit Matthias Moser ein Multi-Ehrenamtler, dessen Wirken aus dem gesellschaftlichen Leben der Stadt nicht wegzudenken ist. Geehrt wurde er auf Vorschlag des Skiclubs, dessen Vorsitzender er ist. Ebenfalls im Bereich Sportlerehrenamt wurden Marko Pentke, Fußballtrainer von Eintracht Erdmannsdorf-Augustusburg, sowie Sabine Richter Hornung und André Richter ausgezeichnet. Letztere sind erfolgreiche Skatspieler, aber vor allem eben auch im Verein aktiv.

Vorbildlich um ältere Menschen kümmern sich Helga Schmink, die beispielsweise Gottesdienste in den beiden Seniorenheimen und Beschäftigungen mit den älteren Menschen organisiert, sowie Maria Hengst. Sie hat vor gut fünf Jahren die Seniorenarbeit im Städt'l ins Leben gerufen und organisiert seither den Seniorenstammtisch und viele Veranstaltungen mehr.

Petra Ungänz ist seit 1995 Mitglied im Kultur- und Heimatverein Hennersdorf und seit 2006 dessen Vorsitzende. Sie ist aktiv an der Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen beteiligt, sorgt sich aber auch um die Seniorenarbeit und Denkmalpflege. Rosemarie Landmann hat im Januar vor 25 Jahren den Volkschor Augustusburg ins Leben gerufen, leitet diesen seither musikalisch und hat ihn zu immer höherem sängerischem Niveau geführt. Auch einen Preis für besondere Leistungen vergab Bürgermeisterin Evelyn Jugelt. Ihn erhielten in diesem Jahr Corina Bluhm und René Mai, die "mit viel Liebe und Herzblut die Bücherei in Augustusburg um- und ausgebaut und eine zusätzliche Kinderabteilung geschaffen haben."

Bei der Veranstaltung in Hennersdorf wurden zudem Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr für langjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet.