Im Besucher-Bergwerk ist nicht nur der Name neu

Silberbergwerk Förderverein hat viele Ideen und Projekte am Start

im-besucher-bergwerk-ist-nicht-nur-der-name-neu
Lasse Eggers mit einem Pyrargyrit vor einer der auszubessernden Schauvitrinen im Silberbergwerk Freiberg. Foto: Wieland Josch

Freiberg. Der Förderverein "Himmelfahrt Fundgrube" wartet 2017 mit neuen Ideen und Projekten rund um das Besucherbergwerk "Reiche Zeche", dessen Träger er ist.

Am Anfang von allem steht dabei die Umbenennung in "Silberbergwerk Freiberg". Damit, so der Vereinsvorsitzende Erich Fritz, wolle man sich für alle Seiten gewinnbringend in das neue Marketingkonzept Freibergs, welches sich noch stärker am Silber als zentraler Anziehungskraft orientiert, einbringen. Rückblickend sei das Jahr 2016, welches erstmals seit der Schließung aus Gründen der Ertüchtigung, die bis 2015 dauerte, ein vollständiges Betriebsjahr war, recht erfolgreich verlaufen.

Bis zu 16.000 Besucher konnten gezählt werden, wobei sich besonders, neben den zahlreichen Führungen, die Mettenschichten im Advent als so großer Erfolg erwiesen, dass sie in diesem Jahr deutlich ausgebaut werden. "Alle Mettenschichten waren 2016 sehr schnell ausgebucht", so Erich Fritz. "Deshalb erhöhen wir sie 2017 auf 18 plus vier Reservetermine." Mit dabei sind auch diesmal wieder zwei Kindermetten, ebenso die beliebten Event-Mettenschichten mit Musik etwa von De Hutzenbossen oder De Haamitleit sowie historische Mettenschichten.

Stattfinden werden sie vom 30. November bis 20. Dezember 2017. Reservierungen sind jetzt schon möglich, der Vorverkauf beginnt dann im Mai. Ganz neu dabei ist auch eine Sagenmettenschicht. Fortgeführt wird, gemeinsam mit der Sparkasse Mittelsachsen, zudem das Projekt "Schule unter Tage", bei dem Schulklassen die Welt im Berg kennenlernen. "Dazu werden die alten Schauvitrinen auf der Sohle wieder neu hergerichtet", erzählt Lasse Eggers vom Förderverein.

Auch ist die Idee "Theater unter Tage" weit gediehen, bei dem Thomas Meier "Märchen von Mutter Erde" darbringt. Das Silberbergwerk bringt sich außerdem in die Silbermanntage ein. Am 10. September soll ein Konzert "Jazz im Berg" stattfinden. Karten dazu sind über die Silbermanngesellschaft erhältlich. All das ist noch längst nicht alles, was für 2017 vorbereitet wird. Mehr dazu in unserer nächsten Ausgabe.