Im Snoozelraum neue Kraft tanken

Weltspartag Sparkasse Mittelsachsen unterstützt 21 Schulfördervereine in Mittelsachsen

Schüler, die mit Schutzhelmen in ein Bergwerk einfahren, Schreibtische, die mit den Kindern "wachsen" und darüber hinaus in verschiedene Richtungen verstellbar sind, Stühle zum Kippeln, eine bestens eingerichtete Küche und eine im Entstehen begriffene Lehrwohnung - der Überraschungen waren es viele, die Flöhas Oberbürgermeister Volker Holuscha und Hans-Ferdinand Schramm, Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Mittelsachsen, bei einem Rundgang durch die Dr. Lothar Kreyssig Förderschule in Flöha erfuhren.

Und dann war da noch der Snoozelraum, für dessen weitere Ausstattung mit einer Lichtdusche Schramm einen Scheck über 1000 Euro für den Förderverein der Schule im Gepäck hatte. Das Geld stammt aus der PS-Lotterie des Geldinstituts.

"Wir hätten nicht gedacht, dass wir mit unserer Bewerbung eine Chance bei dem Wettbewerb im Internet haben", sagte Solveig Hohmann, Vorsitzende des 35 Mitglieder zählenden Fördervereins. Die Sparkasse aber setzte die Auswertung des Votings die Stimmen in Relation zur Schülerzahl. Insgesamt erhielten 21 Schulfördervereine in Mittelsachsen zum Weltspartag rund 20.000 Euro an Spendengeldern zu Verwirklichung ganz unterschiedlicher Wünsche.

"Ohne Schuhe", rief ein Steppke der Unterstufe. Und folgsam entledigen sich die Erwachsenen des Schuhwerks. "Wir nutzen den Snoozelraum mit seinen Möglichkeiten sehr gern", erklärt Lehrerin Anett Haußmann. "Manchen Kindern hilft er zur Ruhe zu kommen, bei anderen nutzen wir ihn zur Mobilisierung."