Im Stadtwald herrscht absolutes Wegegebot

Natur "Friederike" hat mehr Schaden angerichtet als vermutet

im-stadtwald-herrscht-absolutes-wegegebot
Mittelsachsen. Foto: Andrea Funke

Freiberg. Das Sturmtief "Friederike" hat doch mehr Schäden hinterlassen als zunächst angenommen. Vor allem die Wälder auch in Mittelsachsen sind stark in Mitleidenschaft gezogen worden. So auch der Rats- und Hospitalwald in Freiberg sowie der Niederfreiwald in Brand-Erbisdorf.

Durch umgeworfene oder noch frei hängende Bäume sind hier teils lebensbedrohliche Situationen entstanden. Deshalb wird von der Stadt Freiberg darauf hingewiesen, dass in den Wäldern absolutes Wegegebot herrscht, was bedeutet, dass die Baumbestandsflächen nicht betreten werden dürfen und lokale Absperrungen beachtet werden müssen.