In den Ferien keine Zeit für Langeweile

Aktionen Tiere erkunden, Mode machen und Halloween feiern - das alles geht in Limbach

Endlich Herbstferien, denken sich ab diese Woche wieder viele Limbacher Schulkinder. Doch was tun? Wer nicht verreist, hat in der Stadt eine Menge Möglichkeiten, sich seine Freizeit zu vertreiben - mit und ohne Eltern. Los geht es zum Beispiel am heutigen Mittwochnachmittag im Esche-Museum. Von 14 bis 16 Uhr können Ferienkinder dort handwerklich aktiv werden. Die Museumsmaschinen stellen einen bunten Strickschlauch her. Daraus können Schulkinder warme Stulpen für Arm oder Bein fertigen und mit vielen Ideen modisch verzieren. So entsteht ein ganz persönliches Stück für den Kleiderschrank, das es nur einmal gibt. Diese Aktion findet dann noch einmal am 29. Oktober statt.

Auch die Limbacher Tierparkschule hat sich wieder Aktionen für die Herbstferien einfallen lassen. Hier gibt es in der zweiten Ferienwoche gleich drei Angebote. Am 29. Oktober geht ab 8.45 Uhr der Ornithologe Jens Hering auf Erkundungstour in das Vogelschutzgebiet Limbacher Teiche. Anschließend sind die Kids eingeladen, in der Tierparkschule Futterstationen für Vögel zu basteln. Am 30. Oktober können sich Ferienkinder in der Zeit von 9 bis 13 Uhr bei der Vorbereitungen für eine Halloween-Party beteiligen. Die findet am 31. Oktober ab 17 Uhr im Tierpark statt. Anmeldungen unter tierparkschuld.l-o@gmx.de.

Schließlich lädt auch noch das Jugendhaus Rußdorf zum Zeitvertreib ein. Am morgigen Donnerstag startet 9.30 Uhr eine Tagesfahrt in die "Knochenstampfe" Zwönitz mit anschließendem Besuch des Freizeitbades Greifensteine. Am 28. Oktober geht eine Tagesfahrt in den Leipziger Freizeitpark Belantis. Der 30. Oktober steht dann ganz im Zeichen von Halloween: Kürbis schnitzen, Lagerfeuer, Knüppelkuchen und gruselige Überraschungen erwarten die jungen Besucher.