In der Corona-Krise: Große Unterstützung für Mittweidaer Tafel

Initiative Gemeinsame Finanzspritze von Lions Club, der IMM Stiftung und "Stiftunglife"

Mittweida. 

Mittweida. Die Corona-Pandemie und ihre Folgen treffen insbesondere die Ärmsten der Bevölkerung besonders hart. Um die eigenen Mitarbeiter und Kunden zu schützen, reagierten viele Anbieter von Tafeln in Deutschland mit Schließungen. Hauptgrund ist das fortgeschrittene Alter der Tafelhelfer. Das betrifft auch den Verein Netz-Werk Mittweida als Träger der regionalen Tafel. Die Ausgabestellen in Hainichen und Penig mussten deshalb geschlossen werden. Dagegen konnte die Hauptausgabestelle in Mittweida dank zahlreicher ehrenamtlicher Helferinnen und Helfer weiterhin betrieben werden.

Spendengelder wurden verdoppelt

Die Mittweidaer Tafel ist seit Jahren eine wertvolle soziale Einrichtung, die bedürftigen Menschen hilft. Der Lions Club Mittweida/Burgstädt sowie "Stiftunglife" haben zum Unterstützen der regionalen Tafelangebote schnell und unkompliziert geholfen. Ausgehend von einer am 9. April angewiesenen zweckgebundenen Spende der Mittweidaer IMM Stiftung in Höhe von 500 Euro an die Lions verdoppelte der Vorstand des Clubs diese Summe zunächst. Die so zustande gekommenen 1.000 Euro verdoppelte "Stiftunglife" im Rahmen einer eigens dafür initiierten Hilfskampagne ein weiteres Mal. Sie spendeten Mitte April weitere 1.000 Euro als eine einmalige zusätzliche Unterstützung an die Mittweidaer Tafel.

Förderung von Projekten und Initiativen

Damit soll es dieser möglich sein - trotz erschwerter Bedingungen - weiterhin für ihre Kundinnen und Kunden da zu sein. Der 1994 gegründete der Lions Club Mittweida, später Mittweida/Burgstädt, unterstützt schon seit mehreren Jahren die Mittweidaer Tafel. So wurde unter anderem ein Kühlfahrzeug mitfinanziert und es gab Geldspenden. "Stiftunglife" ist eine 1989 durch Jürgen Gessner gegründete gemeinnützige Stiftung. Für ihre Unterstützung der Tafeln zur Ausgabe von Lebensmitteln ist die IMM Stiftung bekannt. Seit 2003 fördert und begleitet sie Projekte und Initiativen in mehreren Bereichen.