In drei Sekunden von Null auf Hundert: Der neue Flitzer von Mittweida

Auto "Formula Student"-Rennboliden von TM präsentiert, erste Bewährungsprobe im Juli

in-drei-sekunden-von-null-auf-hundert-der-neue-flitzer-von-mittweida
Präsentation des neuen Cobra-Elektro-Rennwagens der Hochschule Mittweida. Foto: Helmut Hammer  Foto: Helmut Hammer

Mittweida. Schon gewusst? Die Hochschule Mittweida baut auch Rennautos. 109 PS und in knapp drei Sekunden von Null auf Hundert - das sind nur zwei technische Werte, die durchaus aufhorchen lassen. Nach sechs benzinbetriebenen Rennwagen seit 2006 steigt nun auch das "Technikum Mittweida Motorsport" (TMM)-Team der Hochschule auf den elektrischen Antrieb um.

Es geht nicht nur um das schnellste Auto

Der Weg von der Entscheidung vor vier Jahren über die ersten Konzepte im Jahr 2015 bis zum jetzt präsentierten Auto war lang. Etwa 150 Studierende aller Fakultäten waren beteiligt, betreut und begleitet von mehreren Professoren. "Ich freue mich, dass wir manche Hürde überwinden konnten, und das erste Elektroauto von TMM fertig ist. Nun bin ich gespannt auf viele Erfolge in der kommenden Renn-Saison", sagte Professor Frank Weidermann, einer der sogenannten Faculty Advisor, anlässlich der Präsentation des schnittigen Fahrzeuges.

Die packend inszenierte Enthüllung des Autos verfolgten rund 130 Gäste, unter ihnen viele Kommilitonen des überwiegend studentischen Teams, Professoren und Hochschulmitarbeiter - und auch Vertreter der Sponsoren, ohne die der Bau und die Rennteilnahmen des Renners gar nicht möglich wären. So unterstützt zum Beispiel die Continental Automotive GmbH in Limbach-Oberfrohna das TMM-Team schon seit mehreren Jahren. Beim internationalen "Formula Student"-Wettbewerb geht es nicht darum, einfach das schnellste Auto zu konstruieren und zu bauen. Die Hochschul-Teams treten vielmehr mit einem "Gesamtpaket" gegeneinander an, das aus Konstruktion und Rennperformance, Finanzplanung und Marketing besteht. Höhepunkte bei den Rennen sind aber natürlich die dynamischen Disziplinen, also die Leistung von Fahrzeug und Fahrern auf der Strecke. Seinen ersten Wettbewerb bestreitet der neue "Cobra"-Rennwagen vom 18. bis 22. Juli in Spanien. Weitere Informationen zu TMM hier: www.tm-motorsport.net