In Holz verewigt...

Hobby Kettensägenschnitzer-WM in Blockhausen

in-holz-verewigt
Foto: Wieland Josch

Blockhausen. Am vergangenen Pfingstwochenende ging es im Walderlebniszentrum Blockhausen zwischen Mulda und Dorfchemnitz ordentlich zur Sache, denn Kettensägenschnitzer aus aller Welt trafen sich hier zu ihrer Weltmeisterschaft, dem Huskycup.

Organisator Andreas Martin hatte wie in jedem Jahr wieder ein übergeordnetes Thema ausgegeben. So sollte diesmal eine Weihnachtskrippe mit Bergleuten entstehen, ganz so, wie im Advent stets durch die Historische Freiberger Berg- und Hüttenknappschaft in der Nikolaikirche zelebriert. Dafür hatten Knappschaftsmitglieder den Holzkünstlern Modell gestanden.

Hermann Fleischer, seit vielen Jahren verdienstvolles Mitglied im Verein, bedankte sich für die Arbeit bei der Carverin Res Hofmann aus Franken. "Damit sie weiß, was eigentlich die Freiberger Weihnacht ist, bekommt sie das Buch, in dem dazu alles aufgeschrieben ist", sagte er. Außerdem überreichte er ihr noch ein Basecap mit dem Schriftzug der Knappschaft.