• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Innenausbau des Flöhaer Schwimmbades nimmt Fahrt auf

Projekt Fertigstellung ist weiterhin für Ende 2021 avisiert

Flöha. 

Flöha. Der Neubau eines Lehrschwimm- und Therapiebeckens für die Dr.- Lothar-Kreyssig Förderschule in Flöha geht voran. Der Rohbau hat längst seine Konturen angenommen. Auch wenn es wegen der Auswirkungen der Corona-Pandemie manchmal zu Lieferengpässen gekommen ist, dürfte der Bauablaufplan nicht grundsätzlich gefährdet sein. "Im Neubau sind seit Februar die Ausbauarbeiten der Gewerke Trockenbau, Gerüstbau, Alu-Glas-Bau , Edelstahlbeckenbau, Elektro, Sanitär, Heizung, Lüftung und Badewassertechnik in vollem Gange", teilt Peggy Hähnel, Pressereferentin beim Landratsamt Mittelsachsen, auf Anfrage mit. Schulleiter Hans Fischer freut sich, dass die ersten technischen Einrichtungen im Keller des Neubaus bereits installiert sind. Während das kleine Therapiebecken, in dem einmal Wassertemperaturen bis zum 33 Grad herrschen können, eingebaut wurde, steht die Montage des großen Bassins noch am Anfang. " Im 12,50 Meter langen Schwimmbecken werden wir unseren turnusmäßigen Unterricht durchführen. Das Therapiebecken nutzen wir für Schüler, die besondere Unterstützung benötigen und nur mit einem eigenen Betreuer ins Wasser steigen können", erläutert Fischer. Er sei sehr zuversichtlich, dass die Einrichtung wie vorgesehen Ende 2021 in Betrieb gehen könne. Die beiden Becken sollen künftig auch von weiteren Schulen genutzt werden, die sich in Trägerschaft des Landkreises Mittelsachsen befinden. Bauherr ist der Landkreis Mittelsachsen. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 3,6 Millionen Euro, wobei das Vorhaben mit 75 Prozent aus dem Programm "Brücken in die Zukunft" des Freistaates Sachsen gefördert wird. Es handelt sich zwar nicht um ein öffentliches Schwimmbad, allerdings kann es nach der Inbetriebnahme auch für ausgewählte Kursangebote genutzt werden.



Prospekte